Halberstadt (fbo). Mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden beim SC Borea Dresden hat Oberligist Germania Halberstadt die Rückrunde begonnen.

Beide Teams hatten es auf glattem und schneebedecktem Geläuf nicht einfach, technisch war nicht viel möglich, es dominierte das Kämpferische. Der Gastgeber hatte in der ersten Halbzeit eine Möglichkeit, diese wurde zum 1:0 genutzt. Genausch hatte einen Steilpass einmal prallen lassen, um dann volley einzunetzen. "Ein geiles Tor", erkannte Germania-Trainer Petersen danach neidlos an. Es war jedoch seine Mannschaft, die über 90 Minuten mehr vom Spiel hatte. Der VfB drängte noch vor der Pause auf den Ausgleich, der gelang jedoch erst in der 65. Minute. Banser, der nach Muskelverletzung von Anfang an spielte, war der Vollstrecker. Weitere beste Möglichkeiten zum Auswärtssieg ließ der Gast liegen.

Halberstadt: Kischel – Gröger, Fitkau, Eggert, Krüger (58. Marx), Rau, Götz, Banser, Bäcker, Blankenburg (71. Mutschler), Preuß.

Schiedsrichter: Cyrklaff (Neuhausen). Zuschauer: 87. Tore: 1:0 Genausch (35.) 1:1 Banser (65.). Gelb-Rot: Reichelt (Borea/55., wiederholtes Foulspiel)