Halberstadt (fbo). Der VfB Germania Halberstadt hat seine Heimpartie gegen den Tabellensechsten FSV 63 Luckenwalde mit 2:0 (1:0) gewonnen und damit seine Spitzensposition verteidigt.

Die 517 Zuschauer im Friedensstadion sahen diesmal kein hochklassiges Spiel. Luckenwalde fehlte es an Ideengebern, Germania Halberstadt wirkte zuweilen etwas verkrampft. Das Tat der Effektivität, mit der die Vorharzer schon in den letzten Partien überzeugten, keinen Abbruch. Mittelfeldspieler Alex Kopp brachte die Gastgeber früh nach einer Ecke in Führung (17.). Die erste Halbzeit blieb arm an Höhepunkten. In der zweiten versuchte es Michael Preuß per Kopf (47.), FSV-Angreifer Haufe testete Keeper Kischel auf Herz und Nieren (60.). Für die Entscheidung sorgte Torjäger Preuß, als er sich im Strafraum durchsetzte und den Ball zum 2:0 versenkte.

Halberstadt: Kischel - Krüger, Gröger, Eggert, Bäcker, Marx (65. Peters), Siemund, Kopp, Preuß (80. Götz), Blankenburg, Banser (65. Breitkopf).

Schiedsrichter: Jäntsch (Meiningen). Zuschauer: 517. Tore: 1:0 Kopp (17.), 2:0 Preuß (67.).