Frankfurt / Main ( SID ). Bundestrainer Joachim Löw hat in der Diskussion um eine Begnadigung von Torjäger Kevin Kuranyi für die Fußball-WM in Südafrika ( 11. Juni bis 11. Juli ) Rückendeckung von Uli Hoeneß erhalten.

" Joachim Löw verhält sich vollkommen korrekt. Ich verstehe es vollkommen, dass er sich nicht von den Medien vorschreiben lässt, wann er was zu entscheiden hat ", sagte der Präsident von Rekordmeister Bayern München dem " kicker ". Laut Hoeneß sei es noch früh genug, eine Entscheidung in Sachen Kuranyi erst am 6. Mai bei der Bekanntgabe des vorläufigen WM-Kaders im Stuttgarter Mercedes-Benz-Museum zu treffen. Löw selbst hat sich zu dem Thema seit knapp zwei Wochen nicht geäußert. Das Topspiel der Bundesliga am Osterwochenende zwischen Schalke 04 und Bayern München ( 2 : 1 ) ließ Löw von DFB-Chefscout Urs Siegenthaler beobachten.

Kuranyi selbst hofft nach seinen zehn Toren in der Rückrunde weiter auf eine Nominierung für die WM. Dass er nach der WM 2006 auch die WM 2010 verpassen könnte, nagt seit Wochen an dem Stürmer : " Es tut genauso weh. Aber ich habe noch ein klein wenig Hoffnung. " Und : " Eine Teilnahme wäre ein wahrer Traum. "