Florenz ( dpa ). Mit dem millionenschweren Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse will der FC Bayern die " entscheidenden Wochen " der Saison einleiten – und sich im Poker um Franck Ribéry seine Chancen erhalten.

Nach dem 2 : 1 im Hinspiel reicht dem deutschen Fußball-Rekordmeister aus München beim AC Florenz ( heute 20. 45 Uhr / Sky ) ein Remis, um in die Runde der besten acht Teams der Champions League einzuziehen. Und hier will sich der französische Ausnahmekönner mit den anderen Stars aus Europas Elite messen. " Jeder Spieler lechzt nach Erfolg. Er ist ein Spieler, der zu den Besten Europas zählt und dann will er sich auf der internationalen Bühne zeigen ", sagte gestern Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. " Das hat er selbst in der Hand. Wenn er wie gegen den HSV ein Tor macht, dann haben wir beste Voraussetzungen weiterzukommen. "

Voller Vorfreude stieg Rummenigge mit seinem großen, roten Bayern-Schal in den Flieger aus dem verschneiten München in die sonnige, aber kühle Toskana ; auch der mit großen Kopfhörern umherschlendernde Ribéry war sichtlich guter Laune.

Noch im März will der Offensivmann über seine Zukunft beim Bundesliga-Spitzenreiter entscheiden – also wohl zwischen dem Achtelfinal-Duell gegen die in der Liga schwächelnden Italiener und einem möglichen Viertelfinal-Auftritt. Es sei nicht dieses eine Spiel entscheidend, betonte Präsident Uli Hoeneß, " es ist die Gesamtperformance des Vereins in der Champions League. Das ist wichtig für ihn und für uns. "