Honolulu (dpa) - Golfprofi Justin Thomas hat mit seiner 59er-Runde beim Turnier in Honolulu ein Stück PGA-Geschichte geschrieben. Der US-Amerikaner ist erst der siebte Spieler auf der US-Tour, der bei einer Runde unter 60 Schlägen blieb, und zugleich mit 23 Jahren der jüngste.

Thomas beendete seine Auftaktrunde auf dem Par-70-Kurs auf Hawaii mit elf Schlägen unter Par. Thomas ist derzeit auf der PGA-Tour der Mann der Stunde. Erst in der vergangenen Woche hatte er in Kapalua auf Maui das erste Turnier des neuen Jahres auf der US-Tour gewonnen. Bereits im Oktober gewann er das PGA-Turnier in Kuala Lumpur.

Dem Münchner Golfprofi Stephan Jäger war im vergangenen Jahr auf der zweitklassigen Web.com-Tour sogar eine 58er-Runde gelungen. Runden mit nur 59 oder weniger Schlägen gibt es im Golf äußerst selten.

Justin Thomas bei der PGA-Tour

PGA-Mitteilung

Leaderboard