Wiesbaden - Ein Kubikmeter Trinkwasser hat im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt im Schnitt 1,64 Euro gekostet. Damit liegt der Preis im Land leicht unter dem Bundesdurchschnitt von 1,69 Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag anlässlich des Weltwassertages (22. März) mitteilte. 2005 hatte der Kubikmeter noch acht Cent weniger gekostet. Bei der jährlichen Grundgebühr mussten Verbraucher in Sachsen-Anhalt mit 101,84 Euro mehr zahlen als der deutsche Durchschnittsbürger (70,98 Euro).

Ein Durchschnittshaushalt im Land zahlte nach den Modellrechnungen der Statistiker 2013 für 80 Kubikmeter Trinkwasser inklusive Grundgebühr 233,04 Euro. In Thüringen fielen die Kosten mit 286,07 Euro noch höher aus. Am niedrigsten waren sie in Niedersachsen (160,14 Euro).