Magdeburg/Thale - Die durchgängige Öffnung des seit einem Steinschlag vor zwei Jahren zum Teil gesperrten Hexenstiegs im Harz ist weiter offen. Der Landesforstbetrieb habe eine Million Euro für die Sicherung eines Hanges bereitgestellt. Ein Datum für die Öffnung des gefährdeten Abschnitts im Harzer Bodetal könne aber noch nicht prognostiziert werden, erklärte das Umweltministerium auf Anfrage. Die Arbeiten verzögern sich, weil das Bodetal ein Naturschutzgebiet ist und zunächst eine Umweltverträglichkeitsprüfung vorliegen muss.