Es sollte ein bisschen sein wie früher: Vater, Mutter, Sohn, Sonnabend, Fernsehen, Couch, "Einer wird gewinnen". Als Kinder haben wir das geliebt. Onkel Kulenkampff, Quizfragen, den Schaumstoffwürfel und natürlich den Butler. Und nun? Nach fast 30 Minuten wurde die erste Frage gestellt - in einer Quizshow. Zehn weitere Minuten lang amüsierten sich dann Moderator Pilawa und ein singender Franzose über sechs Fragen, die nicht wirklich Fragen waren. Dann wieder ewiges Gelaber.

Inzwischen hatte sich die Mutter schon in die Stiefel-Abteilung von Amazon und der Sohn in die Bayern-App auf seinem Smartphone verabschiedet. Nur der Vater blickte noch allein Herrn Pilawa bei der Arbeit zu. Frustriert. Fasziniert. Wieso weiß jede kleine Ami-Serie, wie man im TV Spannung erzeugt, aber die ARD nicht? Wieso wussten die das früher, obwohl sie doch damals keine Konkurrenz hatten? Keiner wird gewinnen bei dieser Show. Am allerwenigsten der Zuschauer.