Ein nicht unerheblicher Teil des Materials der Bundeswehr ist nicht einsatzfähig. Es fehlt auch an Ersatzteilen. Besonders beim Fluggerät sind die Ausfälle gravierend. Vor allem folgendes Gerät ist betroffen:

Von den 31 TIGER-Kampfhubschraubern stehen dem Heer derzeit nur 10 zur Verfügung.

Nur 8 von 33 NH90-Transporthubschraubern sind aktuell einsatzbereit.

Der sogenannte Buchbestand an EUROFIGHTER-Kampfjets liegt bei 109, davon sind theoretisch 74 verfügbar, aber nur 42 einsatzbereit.

Bei der Hubschrauberflotte der Marine sieht es besonders düster aus. Nur 3 von 15 verfügbaren SEA-KING-Hubschraubern können derzeit abheben. In den Büchern der Marine stehen sogar 21 Helikopter dieses Typs. Von den 22 Hubschraubern vom Typ SEA LYNX sind nur 18 verfügbar und 4 einsatzbereit.

Bei allem, was Räder hat, sieht es nicht besser aus. Von den 180 gepanzerten BOXER-Transportfahrzeugen könnten aktuell nur 70 in einen Einsatz geschickt werden. (dpa)