Fahrgäste von Uber zahlen für die gleiche Strecke nicht immer gleich viel. Sind wenige Fahrer verfügbar, wird es teurer. Während eines Schneesturms in New York wurde zum Beispiel für einige Zeit der achtfache Preis angezeigt. Die Kosten richten sich also nach Nachfrage und Angebot, außerdem nach Fahrstrecke und Zeit. Nach Angaben des Unternehmens sind die schwarzen Limousinen mit Chauffeur in der Regel etwas teurer als Taxis.

Ein Vergleich: An einem Wochentag fällt dafür in Berlin ein Grundpreis von 4,50 Euro an. Hinzu kommen 1,15 Euro pro Kilometer und 40 Cent pro Minute. Die Preise können nach Angebot und Nachfrage variieren. Ein Taxi kostet 3,40 Euro Grundgebühr und 1,79 Euro je Kilometer auf den ersten sieben Kilometern Strecke, danach sind es 1,28 Euro. Hinzu kommen Warteminuten. (dpa)