"Burger Ansichten" - so heißt nicht nur die größte Burger Facebook-Gruppe (3300 Mitglieder), sondern auch der Kalender auf das Jahr 2015 mit Burger Ansichten, den Gruppenmitglied Stefan Kiel jetzt aus der Druckerei abgeholt hat.

Burg l Es ist bereits der dritte Burger-Ansichten-Kalender, für den Stefan Kiel mit Hilfe der Stab- und Ballonfotografie Aufnahmen gemacht hat. Enthalten sind unter anderem Luftaufnahmen von den künftigen Laga-Standorten Goethepark, Flickschupark und Ihlegärten.

Die Fotos aus der Vogelperspektive wurden mit der Stabfotografie aus Höhen bis zu 13 Metern und mit der Fesselballonfotografie aus Höhen bis zu 100 Metern aufgenommen. Stefan Kiel, der Medientechniker an der Hochschule Magdeburg-Stendal ist, arbeitet seit 15 bzw. zehn Jahren beruflich und privat mit der Stab- und Ballonfotografie, macht damit unter anderem Architekturaufnahmen oder Aufnahmen von archäologischen Grabungen in der Türkei und Italien.

Für seine "Burger Ansichten" ist Stefan Kiel oft am Wochenende in den frühen Morgenstunden unterwegs, wenn die meisten Burger noch schlafen. Dennoch hat der Laboringenieur oft Zuschauer, wenn er zum Beispiel mit einem 13 Meter langen Kohlefaserstab, an dem eine Kamera befestigt ist, auf der Suche nach neuen Burger Ansichten ist. "Inzwischen ist es bei der Stabfotografie möglich, die Kamera mit dem Smartphone zu steuern", erklärt Kiel seine Arbeitsweise. Die Ballonfotografie sei dagegegen aufwändiger, weil man immer drei Leute brauche, um den Fesselballon, an dem die Kamera hält, zu halten und zu steuern, so Kiel weiter.

In jüngster Zeit hat der Burger auch schon Erfahrungen mit Multicoptern (Fotodrohnen) gesammelt. Zurzeit gebe es, so Kiel, dabei noch einige Nachteile gegenüber der Ballonfotografie, so zum Beispiel, dass die Multicopter nur kurze Zeit in der Luft bleiben können, während Kiel mit einem Fesselballonstart vier Stunden lang Fotos aus der Luft machen kann. "Aber die Multicopter werden sich in den nächsten Jahren natürlich weiterentwickeln", so Kiel, der neben seinen Fotodokumentationen für die Hochschule weiterhin die Stadt Burg aus der Vogelperspektive im Blick behalten will.

Den Kalender "Burger Ansichten 2015" kann man in der Stadtbibliothek "Brigitte Reimann", in der Buchhandlung am Markt sowie in anderen Burger Geschäften und Supermärkten kaufen.

Bilder