Pietzpuhl l Die Arbeiten an dem Gebäude an der Ortsdurchfahrt sind längst überfällig. Eigentlich hätten sie schon im Vorjahr begonnen werden sollen, doch das vom Land versprochene Fördergeld war nicht geflossen. Das kam erst vor einigen Monaten. 70 000 Euro konnte Gemeindebürgermeister Bernd Köppen für die Erweiterung und Modernisierung des Gerätehauses aus den Händen des Innenministers in Empfang nehmen. Aber das ist nur ein kleiner Teilbetrag an den Gesamtbaukosten, die Köppen kurz vor dem symbolischen ersten Spatenstich zum Bauauftakt mit 365 000 Euro bezifferte.

Das ausgebaute Gerätehaus wird mehr als doppelt so groß sein wie das jetzige. Im neuen Teil entstehen Stellplätze für Lösch- und Mannschaftstransportfahrzeug. Im linken werden Umkleiden und Sozialbereiche, eine Teeküche, ein Schulungsraum und ein kleines Wehrleiterbüro entstehen.

Die Darstellung des Heiligen Florian an der Fassade soll erhalten bleiben. Allerdings ist das dann eine Innenwand.

Der Hobbymaler Ralf Fensky aus Lostau hat der Gemeinde angeboten, an der neuen Fassade ein neues Florian-Bild entstehen zu lassen.

Bilder