Ein bisschen anders als gewohnt standen die Tische in der Hohenseedener Gaststätte Wendt, als sich die Mitglieder kürzlich zur nachträglichen Frauentagsfeier trafen. Der Grund: Es wurde Platz gebraucht für die "Models", die aktuelle Frühjahrsmode präsentierten.

Hohenseeden l Es war wieder ein sehr schöner Nachmittag und gut besucht von den Lindenblüten-Mitgliedern. Trotzdem lag auch ein Schatten darüber, besonders für Vorsitzende Ute Braune und Gisela Meyer. Die beiden hatten am Morgen desselben Tags eine gute Bekannte zum Flughafen nach Berlin-Tegel gebracht, von wo aus diese zurück in die USA flog. Die Gedanken an den furchtbaren Flugzeugabsturz in den französischen Alpen ließen dabei auch sie nicht los. "Wir haben im Namen der Lindenblüte vor dem Terminal von Germanwings eine Kerze angezündet", berichtet Ute Braune.

Zurück in Hohenseeden, hat auch die beiden Frauen der Alltag wieder eingeholt. Oder doch nicht ganz der Alltag, denn die Feier sollte für den Verein wieder besonders schön werden. Und beide hatten sich zudem bereit erklärt, als "Models" die Modenschau von Heike Kurtz aus Genthin mitzugestalten zusammen mit Helga Dobberitz und Gunda Segler. Dazu waren sie zuvor schon in der Boutique, um Sachen, die ihnen gefallen, auszusuchen und anzuprobieren.

Bei diesem Anprobe-Termin war Christel Rümschüssel, die sonst auch mitgemodelt hätte, noch im Urlaub. Erst kurz vor der Feier kamen sie und ihr Mann zurück mit dem Flugzeug. "Wir hatten dort fast überhaupt keine Nachrichten gehört oder gesehen. Erst kurz vor dem Heimflug hat uns jemand von dem Flugzeugabsturz berichtet", sagt Christel Rümschüssel. Darauf hätten sie in diesem Moment lieber verzichtet.

Mit der frischen, luftigen Frühjahrskleidung kehrte dann bei der Modenschau aber doch ein wenig Frühlings-Vorfreude ein. Heike Kurtz und ihre Models zeigten erneut, wie attraktiv auch die ältere Generation daherkommen kann und wie man sich mit schmucker Kleidung, die einem richtig gut steht, gleich ein wenig besser fühlt.

   

Bilder