Wernigerode (jni) l Ein Rentner ist am Freitag gegen 17 Uhr bei einem Brand in seiner Wohnung in der Wernigeröder Sägemühlengasse verletzt worden. Der Mann wurde der Polizei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Harzklinikum eingeliefert. Das Feuer war in seinem Wohnzimmer ausgebrochen und könnte von einer offene n Flamme verursacht worden sein. Der Mann sei möglicherweise bei Kerzenlicht eingeschlafen, hieß es. Eine genaue Brandursache war am Freitagabend noch nicht in Erfahrung zu bringen. Weitere Bewohner in der oberen Etage des Wohnhauses hätten den Qualm bemerkt und das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Zwei weitere Fahrzeugbesatzungen der Feuerwehr der Stadt Wernigerode waren zur selben Zeit auch am Hauptbahnhof im Einsatz. Von dort wurde kurz vor 17 Uhr gemeldet, dass ein Fahrstuhl auf dem Bahnhofsgelände stecken geblieben und Reisende darin eingeschlossen seien. Die Personen konnten aus ihrer misslichen Lage befreit werden.