Der Kartenvorverkauf für die Sommermusikakademie (SMA) auf Schloss Hundisburg hat gestern begonnen. Das Festival selbst findet vom 21. Juli bis zum 3. August an verschiedenen Orten statt. Dabei setzen die Organisatoren auf zahlreiche neue Akzente.

Hundisburg l Schon der erste Termin ist ein Novum. So findet zum ersten Mal in der 22-jährigen Geschichte der SMA ein Werkstattbesuch statt - und zwar im Helmstedter Gymnasium Julianum. Dort können Gäste am Montag, 21. Juli, ab 18 Uhr eine Probe der Sommernachtsserenade verfolgen. Dabei verweben das "nomad theatre ensemble" und "I Madrigalisti d´amore" Texte von William Shakespeare mit Liebes-Madrigalen.

Bei der feierlichen Akademieeröffnung am Freitag, 25. Juli, wird die Sommernachtsserenade dann ab 19.30 Uhr im Hauptsaal von Schloss Hundisburg gespielt. Durch den vorherigen Besuch in Helmstedt soll die länder-übergreifende Zusammenarbeit mit dem Partnerfestival "jung | klasse | KLASSIK - Der Musiksommer im Braunschwei- ger Land" ausgeweitet werden.

Am Vorabend der Eröffnung, also am Donnerstag, 24. Juli, bietet der Gründer der SMA, Rolf-Dieter Arens (Klavier), zusammen mit Johannes Klumpp (Bratsche), Jonathan Weigle und dem Ensemble M18 "Leichtfüßig-Tiefgängiges aus Klassik und Romantik". Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Haldensleber Hotel Behrens.

Das Besondere Konzert findet am Montag, 28. Juli, ab 19.30 Uhr in der St. Andreaskirche Hundisburg statt. Dabei präsentiert das als "Rising Stars 2014/15" ausgezeichnete "Signum saxophone quartet" Werke von Mozart bis Ligeti. Eine weitere Besonderheit sind die Wandelkonzerte am Dienstag, 31. Juli, im Kloster Althaldensleben. Dabei entführen Kammerensembles ist die Geschichte des ehrwürdigen Gemäuers. Der erste Durchgang startet um 17 Uhr, der zweite um 19 Uhr.

Besondere Höhepunkte sind die Auftritte des Akademieorchesters. Nachdem 2013 ein Bewerbungsrekord verzeichnet werden konnte, ging die Ausschreibung für das Orchester in diesem Jahr an 28 deutsche und 50 europäische Musikhochschulen. Zu hören sind die Musiker unter anderem beim Abschlusskonzert am Sonnabend, 2. August, ab 19.30 Uhr in der Hundisburger Schlossscheune. Dabei erklingt mit Søren Nils Eichbergs "Endorphin" erstmals ein zeitgenössisches Werk neben einem Klassiker des Orchesterrepertoires, Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 5 in c-Moll op. 67.

Das vollständige Festivalprogramm findet sich unter www.sma-hundisburg.de. Karten gibt es seit gestern in der Schlossinformation Hundisburg und im Büro der Schloss- und Gartenverwaltung sowie im Bahnhofscenter Haldensleben. Eine telefonische Bestellung ist unter 03904/44265 möglich. Auch die Doppel-CD vom Abschlusskonzert der Sommermusikakademie 2013 ist an den genannten Stellen verfügbar. Zu hören sind darauf Carl Maria von Webers "Freischütz"-Ouvertüre op. 77, Richard Wagners "Siegfried-Idyll" WWV 103 und Anton Bruckners Sinfonie Nr. 4 Es-Dur.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl und der großen Nachfrage sind die Karten für die beiden Wandelkonzerte nur im Büro der Schloss- und Gartenverwaltung erhältlich.