Am Sonntag startet die 4. Aller-Elbe-Spritztour, bei der Radler auf vier Routen aus verschiedenen Ecken des Landkreises Börde nach Hundisburg fahren. Dort beginnt gegen 13 Uhr ein großes Familien-Fahrrad-Fest, das auch die AOK und Radio SAW mitgestalten.

Hundisburg. Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, heute werden die Routen noch mit dem Polizeirevier Börde genauer abgestimmt. Die Routen sind im Wesentlichen genauso wie in den Vorjahren, nur der Zielort ist in diesem Jahr Hundisburg statt Altenhausen wie im Vorjahr.

Der Schlosshof wird sich in ein großes Festgelände verwandeln, auf der der radio-SAW-Showtruck der größte Anziehungspunkt sein wird. Hier werden auch der Förderverein Wichmannsburg und die Walbecker Turmfalken aufbauen, Informationsstände des Landkreises Börde sowie von Städten und Gemeinden des Landkreises sind zu finden und vieles mehr. Die Kreisverkehrswacht Oschersleben wird mit einem Fahrsimulator aufwarten und wendet sich mit ihren Aktionen sowohl an die Jüngsten als auch an die Senioren.

Für die Kinder wird es viel Unterhaltung geben, beispielsweise etwas zum Experimentieren, aber auch Bogenschießen kann geübt werden.

Ab 12 Uhr erwarten die Moderatoren von radio SAW Ted Stanetzky und Frauke Rauner die Radler mit viel Musik. Live auf der Bühne heizen die radio-SAW-Dancer und die Band "Liederpiraten", unter anderem mit Arnulf Wenning und Ted Stanetzky, ein. Auch die "Tanzbärchen" aus der Grundschule Flechtingen zeigen, was sie drauf haben. Dazu präsentieren Artisten des Circus Hein eine Zirkus- und Varieté-Show. Clowns erschaffen für die kleinen Besucher eine open-air-Zirkusmanege. Die Jüngsten werden beim Mitmach-Zirkus zu Löwen, Seiltänzern und anderen Zirkuswesen, sie können sich auch auf einer Hüpfburg austoben.

Ted Stanetzky freut sich bereits auf das Fest: "Ob sattelfester Pedalritter oder Fahrrad-Anfänger, ob Jung oder Alt: Radelt mit, feiert mit! Erlebt bis 16 Uhr einen tollen Tag mit Familie und Freunden! Natürlich sind auch alle Nicht-Fahrradfahrer herzlich eingeladen." Vor Ort gibt es kostenlosen Service für Rad und Radler: Vom Gesundheitscheck der AOK bis zum Rad-Check von Little John Bikes. Gaensefurther versorgt die durstigen Kehlen mit Erfrischungen.

Auf der Bühne können die Besucher aber auch wieder die Majestäten der Region erleben, die Heidekönigin aus der Colbitz-Letzlinger Heide, die Bördekönigin aus Oschersleben, die Zuckerfee aus Wanzleben und die Kirschkönigin aus Weferlingen. Sie werden das Wasser, das auf den vier Fahrtrouten mitgebracht wird, gegen 14.30 Uhr in einen großen Zuber schütten, denn: "Hier fließt alles zusammen!" Mit diesem Wasser und sicher noch Wasser aus vielen anderen Gewässern der Region, das Radler mitbringen werden, soll gegen 15 Uhr eine Elsbeere, der Baum des Jahres, im Park gepflanzt werden. Jede Majestät wird für ihre Region eine Elsbeere in Empfang nehmen können, die am nächsten Tag in den Startorten gepflanzt werden sollen.

Der Schlossladen öffnet seine Pforten, Schlossführungen werden um 14 und um 15.30 Uhr angeboten. Auch das Haus des Waldes ist geöffnet.

Zwischen Weferlingen und Haldensleben wird ein Sonderzug der Lappwaldbahn Weferlingen mit Anhänger für Fahrräder fahren. Wer also nicht die ganze Strecke radeln will, kann unterwegs auf die Bahn umsteigen. Natürlich können auch Fahrgäste ohne Rad mit dem Zug mitfahren.

Vom Bahnhof Haldensleben gibt es einen kostenfreien Bustransfer nach Hundisburg und zurück, den das Busunternehmen Hampel anbietet.