Landkreis Börde (il). Die Wahl zum künftigen Landrat im Landkreis Börde am 10. Juli hat ihren ersten Einzelbewerber: Der Groß Bartensleber Kaufmann, Landwirt und Imker Bodo Baron von Schilling hat seine Kandidatur bekannt gegeben.

Der parteilose 50-Jährige ist im Wahlkampf kein Unbekannter mehr, er war bereits zwei Mal ins Rennen um den Landratsposten gegangen. Bei der letzten Landratswahl 2007 erreichte er 2,4 Prozent der Stimmen. Dass es dieses Mal besser für ihn ausgehen wird, davon ist der rührige Baron überzeugt.

"In verschiedenen Wahlkämpfen hatte ich die Möglichkeit, mich vorzustellen und mit den Menschen zu sprechen", sagt der Groß Bartensleber. Seit nunmehr 13 Jahren lebt er im Landkreis, ist in vielen Gruppierungen aktiv, gehört jedoch keiner Partei an.

Die Frage, warum er erneut kandidiert, beantwortet von Schilling damit, dass er für einen starken, gemeinsamen Landkreis eintreten will. Er wolle eine starke, christlich-soziale Verwaltung, die auf kurzen Wegen schnelle Entscheidungen trifft - bürgernah, wie er sagt. Auch für einen wirtschaftlich starken Landkreis wolle er sich einsetzen und Investitionen anpacken.