Schönhausen/Wust (asr) l Als Außenstelle ist die Wuster Schule nun der Schönhauser Schule angeschlossen. In Schönhausen lernen 72 Mädchen und Jungen, in Wust sind es 41. Geplant ist, dass die Wuster nach Schönhausen umziehen, dafür müssen allerdings erst die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden.

Am Sonnabend begrüßte Schulleiterin Gabriele Bos zunächst die 17 Einschüler in Schönhausen. Der Chor, der noch ein letztes Mal mit den nun in den 5. Klassen Lernenden verstärkt worden war, gestaltete das unterhaltsame Programm, bevor der Zuckertütenbaum abgetanzt wurde und die Abc-Schützen durch den Blütenbogen hindurch mit ihrer Klassenlehrerin Katy Säuberlich in ihren Klassenraum gingen.

Nachmittags fand die Zeremonie in Wust statt. Hier wurden zwölf Mädchen und Jungen eingeschult. Weil Sylvia Zickenrott erkrankt ist, übernimmt Kerstin Gebhardt die 1. Klasse. Und auch Gabriele Bos wird in Wust unterrichten - Ethik und in der 3. Klasse Mathe. Denn die 3. und 4. Klasse mit zusammen 16 Kindern wird bis auf Mathe jahrgangsübergreifend in einem Klassenverband unterrichtet. Außerdem lehren in Wust noch Kristin Fabian und Petra Hagemann, pädagogische Mitarbeiterin ist Iris Flemming.

Vorerst gibt es in Wust Mittagessen aus der Schönhauser Behindertenwerkstatt. Denn Angelika Gottschalk, die in der Schulküche tätig ist, ist krank. 35 Portionen werden nach Wust geliefert.