Die ehemalige Skaterbahn am Klötzer Busbahnhof wurde am Montag von drei Mitarbeitern der Stadtwirtschaft abgebaut. Angerückt waren die Arbeiter mit schwerem Gerät: Am Arm eines Baggers hängend wurden die einzelnen Elemente über den Metallzaun des Geländes gehoben und auf dem Hänger eines Traktors sowie auf der Ladefläche eines Transporters verladen. Dieter Otte und seine beiden Kollegen haben dabei die insgesamt zwölf Rampen und Schanzen nicht auseinander geschraubt. "Wir haben sie ganz gelassen und laden die Teile nun auf unserem Platz ab", so Otte. Was genau mit den ausgedienten Elementen der ehemaligen Skaterbahn geschehen wird, ist noch ungewiss und muss erst noch entschieden werden. Der neue Skaterpark am Zinnberg soll in diesem Frühjahr eröffnet werden.Foto: Tobias Roitsch