Havelberg (ge). Am Montag, 3. Februar, gegen 6.30 Uhr fuhr ein Passat auf winterglatter Fahrbahn in der Straße Hinter der Kirche in Havelberg auf einen geparkten Opel. Die Polizei war gerade dabei, den Unfall aufzunehmen, als es ein zweites Mal knallte.

Wieder war es ein Passatfahrer, dem die morgendliche Straßenglätte zum Verhängnis wurde. Er rammte mit seinem Auto um 6.42 Uhr den Streifenwagen der Polizisten, den diese hinter den beiden um 6.30 Uhr verunfallten Autos gestellt hatten. Durch den Aufprall wurde der Streifenwagen noch vorn und auf den Passat des 6.30-Uhr-Unfalls geschoben, womit nun alle vier Autos - der Opel, die beiden Passat und das Polizeiauto verbeult waren.