Marie-Sophie (6) und Louis (5) durchtrennten das Band, ehe Verantwortliche, Kinder und Gäste die neuen Räume des DRK-Sozialzentrums in Osterburg betraten.

Osterburg l Die Sonne an der Fassade des neuen Domizils lacht, die Luftballons tanzten gen Himmel und zehn Tauben traten ihre Reise zum selbigen an: Das Umfeld passte gestern zum besonderen Moment. Die Mädchen und Jungen der DRK-Kindertagesstätte "Sonnenschein" nahmen nach rund einjähriger Bauzeit in Nachbarschaft des aus den 80er Jahren stammenden alten Gebäudes ihr neues "Zuhause" ein. Und nicht nur das achtköpfige Pädagogen-Team um Carola Lashagen und Kerstin Schütze sind von den neuen Bedingungen begeistert. Der Kreisverband (KV) "Östliche Altmark" des DRK investierte in eine neue Stätte, die unter anderem auf rund 1000 Quadratmetern vier moderne Gruppenbereiche mit Akustikdecken und Fußbodenheizung, einen großzügigen Sportbereich mit einem Schienensystem für Bewegungs-Spielzeug, eine Küche, in der auch die Kinder mitwirken dürfen, und ein lichtdurchflutetes Foyer beherbergt.

Präsente für die Kita

Bevor Mädchen und Jungen vor ihrem neuen Domizil, das rund 2,8 Millionen Euro kostete, mit einem kleinen Programm unterhielten, begrüßte KV-Präsident Dieter Denck die Gäste. Er sprach von einem bedeutenden Tag. Der Ersatzneubau für 75 Plätze sei eine "Zukunftsinvestition in diesen Standort". Die Stätte wäre zudem ein Ort für alle Generationen. Beispielsweise könnte das Foyer auch als Versammlungsraum und das Sportzimmer als Raum für Gymnastikgruppen dienen. Denck dankte den 35 am Bau beteiligten Firmen, dem Bürgermeister und den städtischen Gremien für die Zusammenarbeit. Hans-Joachim Press vom Planungsbüro übergab zudem einen Scheck von 5000 Euro, Steffen Seifert von der Kreissparkasse einen über 500 Euro: für das Geld soll Spielzeug angeschafft werden. Einen großen Dumper erhielt der Nachwuchs bereits gestern. Einheitsgemeinde-Bürgermeister Nico Schulz und sein Stellvertreter Detlef Kränzel übergaben ihn. Und auch der Osterburger Ortschaftsrat schenkte zur Einweihung 100 Euro und 30 Tafeln Schokolade mit Blick auf das 30-jährige Bestehen der DRK-Kita im kommenden Jahr.