500 Zuschauer, ausverkauft! Beim Weihnachtskonzert des Salzwedeler Jahngymnasiums platzte das Kulturhaus aus allen Nähten.

Salzwedel l Wenn sich Oma, Opa, Eltern und Geschwister zu einem Schulkonzert einfinden, sitzen sie meistens nur im Publikum, weil ein Kind aus der Familie auf der Bühne steht. Beim Weihnachtskonzert des Jahngymnasiums ist das anders. Die Besucher erwarten eine gute Show und die bekommen sie auch, weil absolute Profis am Werk sind.

Bereits zum zweiten Mal in Folge ging das traditionelle Konzert am Dienstag, das früher in der Schulaula stattfand, im Kulturhaus über die Bühne. Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung innerhalb von 72 Stunden ausverkauft. 2014 dauerte es lediglich 17 Stunden, bis alle Tickets weg waren. Deshalb gab es auch erstmals ein Zusatzkonzert, welches gestern Abend stattfand. Insgesamt sahen rund 1000 Besucher an den beiden Tagen die Musikaufführung, unter Leitung von Sebastian Klopp und Dorothee Lühmann.

Das künstlerische Herzstück des Konzertes ist aber immer noch der Chor des Jahngymnasiums. Neben dem Ensemble, das vor allem klassische Werke sang, präsentierten sich Solisten, die aktuelle Songs wie "Riptide" von Vance Joy und "Stay" von Miley Cyrus darboten. Einen Höhepunkt lieferte der Auftritt der Geschwister Helene und Ferdinand Düster. Um zu zeigen, was sie einander bedeuten, sangen sie den Song "All of me" und auf einer Leinwand im Hintergrund erschienen Bilder aus ihrer Kindheit.

Die professionelle Produktion des Abends haben ehemalige Schüler des Gymnasiums ehrenamtlich übernommen. Kopf der Gruppe ist Tobias Huwe, der in der Veranstaltungsbranche arbeitet. Zum Ende der Aufführung fragten die Moderatoren ihn, warum er sich für das Konzert einsetzt. "Dort oben steht ein Chorleiter, der wie kein Zweiter mit ganz viel Herzblut an eine Veranstaltung herangeht", sagt Tobias Huwe und fügt hinzu: "Es gibt so viele Helfer, die sich dafür einsetzen, damit alle Besucher und Schüler einen schönen Abend genießen können. Das unterstütze ich sehr gerne." Und künstlerischen Genuss pur erlebten die Gäste und dankten es mit riesigem Applaus.

 

Bilder