Amesdorf ( rk ). Amesdorfs Bürgermeister Wolf Beinroth ( parteilos ) lädt die Bürger des Dorfes heute um 18 Uhr zu einer Gesprächsrunde in den Gemeindesaal ein. Dort werde sich alles um die zum 1. Januar 2010 geplante Eingemeindung Amesdorfs / Warmsdorfs in die Stadt Güsten drehen.

Den Fragen der Amesdorfer werden sich nicht nur Beinroth, sondern auch sein Güstener Amtskollege Helmut Zander ( SPD ) stellen. Sie werden dort auch die Ergebnisse der Fusionsverhandlungen vorstellen, die Eingang in den sogenannten Gebietsänderungsvertrag gefunden haben, der das Zusammengehen beider Kommunen und die Sicherung der Amesdorfer Interessen regeln soll.