Programm der Musikfesttage
Freitag, 22. August, 19.30 Uhr:
Festkonzert zur Eröffnung, Tine Thing Helseth (Norwegen) - Trompete; Tobias Götting (Deutschland) - Orgel, Eintritt 15 bis 30 Euro
Sonnabend, 23. August, 17 Uhr:
Orgelkonzert; Franns W. Promnitz von Promnitzau (Leipzig/Rostock); Eintritt 10 Euro
Sonnabend, 30. August, 17 Uhr:
Chanson-Abend; Christophe Bourdoiseau, begleitet von Violine, Akkordeon und Kontrabass; Eintritt 12 Euro
Sonnabend, 6. September, 17 Uhr:
Das besondere Konzert; Alexandre Zindel, AutoharpSinger (Volkszither); Eintritt 12 Euro
Sonnabend, 13. September, 17 Uhr:
Kammerkonzert; Cuarteto Apasionado (Gitarren-Quartett), "Carmen einmal anders", Eintritt 10 Euro
Sonnabend, 20. September, 17 Uhr:
Konzert "Zeitreise" (Musik aus dem 13. Jahrhundert); Ensemble "Nu:n", Solist: Falk Zenker (Gitarre) zu Percussion und Saxophon; Eintritt 12 Euro
Mittwoch, 3. Oktober, 17 Uhr:
Abschlusskonzert; Quartett "Passo Avanti" (Klarinette, Geige, Gitarre, Cello), Symbiose von Klassik und Jazz; Eintritt 15 Euro
Traditionskonzerte
Sonnabend, 22. November, 17 Uhr:
Atmosphärisches Konzert; "Gib Frieden Herr, gib Frieden"; Orgel: Norbert Lazay, Lektor: Uwe Lenz; Eintritt frei
Donnerstag, 11. Dezember, 19 Uhr:
Adventskonzert "Nun singet und seid froh"; Kirchen- und Posaunenchor Gladigau; Eintritt frei
Kartenvorverkauf
im Bürgerhaus Meßdorf telefonisch unter 039083/304
per eMail: kontakt@messdorfer-musikfesttage.de
Generalkarte: sieben Konzerte zum Preis von 75 Euro

Meßdorf l Am Freitag, 22. August, weht am Meßdorfer Bürgerhaus die norwegische Fahne. Zum Eröffnungskonzert der 16. Musikfesttage wird mit Tine Thing Helseth "einer der Sterne am Trompetenhimmel" erwartet, wie Norbert Lazay bei der Präsentation des diesjährigen Programmes erklärte. Die Norwegerin wird auf der Empore der romanischen Dorfkirche zusammen mit dem Organisten Tobias Götting musizieren.

Von Meßdorf über Dresden nach Paris


Erstmals werden die Meßdorfer Musikfesttage an einem Freitag eröffnet. "Nach einem mehr als zweijährigen Verhandlungsmarathon haben wir erreicht, dass Tine Helseth in Mitteldeutschland zunächst in Meßdorf auftritt", stellte Pfarrer Lazay, der mit Meßdorfs Bürgermeister Uwe Lenz zu den Protagonisten der beliebten Konzertreihe gehört, nicht ohne Stolz fest. Am Tag darauf ist die Trompeterin in der Dresdener Frauenkirche zu erleben, danach in Paris.

Die 16. Auflage der Konzertreihe startet mit einem "Doppelschlag". Am 22. August wird besagtes Konzert für Trompete und Orgel gegeben, bereits einen Tag später folgt ein Orgelkonzert. Dabei wird Franns W. Promnitz von Promnitzau, der schon 2010 seine Visitenkarte in Meßdorf abgab, auf der romantisch überbauten Orgel musizieren.

Zu den insgesamt sieben Konzerten wird die Meßdorfer Kirche vom Gut Priemern entsprechend ausgeschmückt. An allen Konzerttagen (ausgenommen das Eröffnungskonzert) besteht im Vorfeld die Möglichkeit, das Café Melange in der Villa Piel (Schulstraße) aufzusuchen. Einen Empfang wird es in diesem Jahr wegen des ungewöhnlichen Eröffnungstermins nicht geben. Die Organisatoren überlegen aber, ob zum Abschluss der Konzertreihe 2014 geladen wird.

Das Programm der 16. Meßdorfer Musikfesttage kann sich hören und sehen lassen. Den Organisatoren ist es wieder einmal gelungen, Musiker exklusiv in der romanischen Dorfkirche auftreten zu lassen. Zum Teil erstmals in der Altmark, in Sachsen-Anhalt oder sogar in Mitteldeutschland. Zum ersten Mal ist kein regionaler Künstler vertreten. Das soll sich aber schon im kommenden Jahr ändern. Denn das Programm der 17. Auflage der Musikfesttage steht bereits. "Wer in Meßdorf auftreten möchte, muss derzeit zwei Jahre warten", erklärte Norbert Lazay den Vorlauf der Planungen. Mittlerweile werde man auch von den Künstlern und Agenturen angefragt.

Am 22. August wird am Meßdorfer Bürgerhaus die norwegische Fahne aufgezogen. "Sie liegt schon bei uns zuhause im Schrank", verriet Gemeindemitarbeiterin Ingetraud Dähne am Dienstag während der Programmvorstellung. Der Kartenvorverkauf startete am Mittwoch.

Weitere Informationen zu den 16. Meßdorfer Musikfesttagen sind im Internet auf der Seite www.messdorfermusikfesttage.de erhältlich.