Stendal (bb) l Der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Eberhard Diepgen (CDU), kommt am Sonnabend, 8. November, zu einer Podiumsdiskussion anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls nach Stendal. Diepgen wird ab 16.15Uhr die Gesprächsrunde "Innerdeutsche Wendeerfahrung" im Kapitelsaal des Doms mit einem rund 15-minütigen Vortrag eröffnen. Als weitere Teilnehmer werden Werner Schulze, Sybille Stegemann, Pfarrer Ulrich Kasparick, Ulrich Nellessen, Altprobst Eberhard Schmidt sowie Oberbürgermeister Klaus Schmotz auf dem Podium vertreten sein. Moderiert wird die Runde von Regionalbischof Christoph Hackbeil. Die Gedenkveranstaltung, zu der Superintendent Michael Kleemann sowie Oberbürgermeister Klaus Schmotz einladen, beginnt um 14.30 Uhr mit einem Gedenkgottesdienst, bei der die Predigt von Pfarrer Ulrich Kasparick gehalten wird. Ab 15.30 Uhr schließt sich ein Kaffeebüfett im Cordatussaal an, ehe ab 16.15 Uhr Eberhard Diepgen seinen Kurzvortrag hält. Der Christdemokrat konnte durch persönliche Kontakte von Elimar Brandt vom Borghardtstift zur Teilnahme an der Veranstaltung gewonnen werden. "Wir freuen uns, dass wir jemanden aus der Bundespolitik mit dabei haben", sagte Superintendent Michael Kleemann.