Stendal ( kpo ). " Wir sind praktisch auch Hartz-IV-Empfänger, denn unser Verein verfügt auch nur über geringe finanzielle Mittel, die für die Versorgung der über 100 Hunde und Katzen gut eingeteilt werden müssen. Daher sind wir für jede Spende dankbar. Heute fühlen wir uns wie Weihnachten, denn eine Spende von 5000 Euro ist doch recht selten ", meinte der Tierheimleiter Dieter Lusznat.

Dieter Burmeister, Josef Sievers, Michael Laser und Detlef Schüssler – alle Vorstandsmitglieder der Kreissparkasse – überbrachten diesen hohen Betrag, der aus dem Lotterie-Sparen stammt. " Wir freuen uns immer wieder, wenn wir aus dieser Lotterie Beträge für gemeinnützige Projekte in der Region überbringen können. Ich glaube, der heutige Betrag ist hier gut angelegt ", so der Vorstandsvorsitzende Dieter Burmeister. Anschließend informierte er sich mit seinen Kollegen beim Rundgang über die Haltung der Tiere, über Sorgen und Nöte der Einrichtung.