Stendal ( ri ). Im Stendaler Wirtschaftsgymnasium hat gestern Niklas Frank aus seinen Büchern " Der Vater. Eine Abrechnung " und " Meine deutsche Mutter " gelesen. Der Autor war 1939 als Sohn des nationalsozialistischen Politikers Hans Frank in München geboren worden. Sein 1987 veröffentlichtes Buch, in dem sich Niklas Frank mit seinem Vater auseinandersetzt, sorgte damals für Kontroversen.

Heute dienen Lesungen daraus nicht zuletzt dazu, dass sich die Heranwachsenden mit der Problematik des Rechtsextremismus auseinandersetzen können. Begleitet wurde die Lesung im Stendaler Wirtschaftsgymnasium übrigens von einem Kamerateam aus Israel.