Wie spontan sind die Wanzleber und wie engagieren sie sich in der Bürgerschaft ? Die Schüler der Sekundarschule Wanzleben wollen es heute herausfinden und haben mit dem Familienbündnis gewettet, dass sie es schaffen, 50 total verschiedene Personen, die bestimmte Kriterien erfüllen müssen ( siehe Infokasten ), auf den Marktplatz zu versammeln. Sie sollen sich zwischen 14 und 15 Uhr vor dem Rathaus einfinden. Das dabei entstehende Gruppenfoto soll dann heute ab 17. 30 Uhr in einer Ausstellung im Kulturhaus gezeigt werden.

Wanzleben. 50 Menschen auf dem Wanzleber Marktplatz spontan zusammenzubekommen, ist sicher nicht einfach – aber machbar. Doch 50 völlig verschiedene nach bestimmten Kriterien ausgesuchte Personen für eine Wette in einem bestimmten Zeitfenster dazu zu animieren, um sich hier für ein Beweisfoto zu versammeln, dürfte sich noch schwieriger gestalten. Die Schüler der 9. Klasse der Sekundarschule Wanzleben versuchen es dennoch und haben mit dem Familienbündnis der Stadt gewettet, dass sie es schaffen 50 total verschiedene Menschen zu einem Gruppenfoto zu versammeln. Das Bild soll heute anlässlich der Fotoausstellungseröffnung " Wir sind Familie " ganz groß ab 17. 30 Uhr im Kulturhaus neben zahlreichen Familienfotos präsentiert werden.

Die Wette endet 15 Uhr mit einem Abschlussfoto. " Wir brauchen die Unterstützung von allen ", erklären die Schüler. Denn auf die Mischung kommt es an. Ein Beispiel : Verlangt werden unter anderem zwei Azubis ( siehe Infokasten ). Natürlich weiß niemand, wenn er als Lehrling zu Hause los geht, ob schon zwei Azubis auf dem Marktplatz stehen. " Deshalb gilt : Wenn am Ende mehr da sind, um so besser ", erklärt Erlebnispädagogin Uta Linde. Sie glaubt, dass sich heute ab 14 Uhr mehr als hundert Menschen einfinden werden. " Das hoffen wir sogar ", sagen die Schüler.

Denn schaffen die Schüler es, die Wette mit Hilfe der Wanzleber zu erfüllen, wird das Familienbündnis helfen einen Schulgarten für die Sekundarschule anzulegen. Gelingt dies andererseits nicht, wollen die Schüler das Familienbündnis bei einem ihrer Projekte unterstützen. Beispielsweise beim geplanten Familientag am 11. September im Rahmen des Stadt- und Vereinsfestes. Doch die Schüler wollen ihre Wette gewinnen. In einem Aufruf heißt es : " Wir würden uns über alle sehr freuen, die uns heute unterstützen, unsere Wettkriterien zu erfüllen .. "

Die Aktion ist Bestandteil der IBA-Fachtagung ( Internationale Bauausstellung ) " Die Stadt als Familie ", die heute ab 10 Uhr von Bürgermeisterin Petra Hort im Kulturhaus eröffnet wird. Dazu wird auch Sachsen-Anhalts Bauminister Karl-Heinz Daehre erwartet.

Tagsüber sind Podiumsdiskussionen, Workshops und Stadtrundgänge von Experten und Besuchern aus ganz Deutschland geplant. Am morgigen Freitag sind nach den gegenwärtigen Planungen für die IBA-Fachtagung weitere vier parallele Workshops unter anderem zum Thema " Städtische Zeitstrukturen für Familien " vorgesehen.

• " Familien-Treffen " auf dem Wanzleber Marktplatz : 50 verschiedene Personen sollen sich heute in der Zeit von 14 bis 15 Uhr treffen.

• Folgende Personen müssen dabei bzw. Kriterien erfüllt sein : 4 Touristen, zwei Familien ( Kind oder Kinder und Eltern ), vier ältere Menschen über 60 Jahre, fünf Kinder und Jugendliche, zwei ausländische Mitbürgerinnen, eine Kellnerin oder Kellner, ein Hotelfachmann / frau, zwei Handwerker in Berufsbekleidung plus Werkzeug, zwei Azubis, zwei Radfahrer mit Fahrrad, zwei Hunde, ein stadtbekanntes Gesicht, ein Politiker oder Politikerin, eine Uniformierte oder Uniformierter, ein Musiker mit Instrument, zwei Selbstständige, ein Anzugträger. Personen aus der Gruppe sollten zwei Blumensträuße, zwei volle Einkaufstüten, einen Kinderwagen, zwei Kuscheltiere, drei Bälle, vier Mützen oder Hüte, drei Sonnenbrillen, zwei Regenschirme, eine Zeitung und eine typische Sache von Wanzleben dabei haben.