Schermcke / Emmeringen ( yhe ). Der Heimverbund " Mittendrin ", der Verein " Schmetterling " Schermcke und die AOK veranstalteten am Sonnabend in Schermcke den Aktionstag " Fit und Fun ". " Dieser Tag soll das Selbst- und Körperbewusstsein unserer Kinder stärken, die an Übergewicht leiden und in vielen Fällen auch psychisch belastet sind ", so Leiterin Dr. Eva Klix Und mit der AOK fand sie einen Partner, der das Vorhaben aktiv unterstützte. Torwandschießen, Übungen, die die körperliche Fitness stärken und eine Schätzfrage für die geistige Fitness waren für die jüngeren Jungen und Mädchen zwischen sieben und zwölf Jahren vorbereitet worden.

Fitness-Trainer Detlef Döring zeigte den mehr als 20 Kindern aus den verschiedenen Häusern des Heimverbundes verschiedene Übungen und schließlich mussten sich die Jungen und Mädchen auch ordentlich anstrengen. Sie sammelten so fleißig Punkte, die gab es auch beim Schätzen. Und Mandy Paraskewopulos staunte nicht schlecht, wie genau doch die Schätzungen getroffen wurden. Wichtig für den Stationsbetrieb in Schermcke war für alle Jungen und Mädchen die Tatsache, dass sie sowohl Punkte für sich sammelten, aber auch für ihr gesamtes Team. Sieger waren schließlich alle Teilnehmer, am Ende winkten Pokal, Urkunden und kleine Geschenke. Die AOK ließ auch die Fitness-Bälle da, damit es auch künftig heißen kann " Fit und Fun ".

Teamarbeit war zudem bei den Älteren gefragt. Gemeinsam mit der Ernährungsberaterin Mandy Heider von der AOK " zauberten " sie in Emmeringen ein leckeres wie gesundes Büfett. Beim Zubereiten von Wraps, Gemüsebouletten und vielem mehr wurde das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse gestärkt. Ja und gestärkt haben sich schließlich alle Kinder und Jugendlichen, die sich am Aktionstag beteiligt haben.

Und nachdem man sich die leckeren Sachen in Emmeringen schmecken ließ, ging es danach wieder zurück nach Schermcke. Hier zeigten die Kinder und Jugendlichen ihr Können bei einer Miniplayback-Show. " Die Show ist jedes Jahr ein großer Höhepunkt für unsere Schützlinge ", so Dr. Eva Klix.