Zufriedene Gesichter bei Ausstellern und Organisatoren der großen Modellbahnschau in Blankenburg. Sie registrierten mit 1500 Besuchern einen neuen Rekord.

Blankenburg l "Wir hatten über 1500 Besucher und damit die erfolgreichste Ausstellung seit 1989", war Wolfgang Kießling die Freude deutlich anzusehen. Der Vorsitzende des Blankenburger Modellbahnclubs hätte sich kein besseres Fazit zur Schau anlässlich des 30-jährigen Bestehens seines Vereins wünschen können. Die Mühen der Vorbereitung hatten sich gelohnt.

Bereits am Eröffnungstag waren zahlreiche Neugierige ins Sportforum geströmt. Darunter viele Kinder, aber auch viele ältere Modellbahnfreunde, die mit den Ausstellern aus der Region gern fachsimpelten und sich den einen oder anderen Trick abschauten. Absolute Publikumsmagneten waren die Gartenbahnen der Familien Jüngling und Hübner.

1982 hatte Axel Jüngling seine erste Gartenbahn aufgebaut. Und nicht nur das: "Den größten Teil der Fahrzeuge habe ich selbst gebaut", erzählte er voller Stolz. Als einer der Gründungsmitglieder des Blankenburger Modellbahnclubs war es für ihn ein ganz besonderes Erlebnis, nun zum Jubiläum wieder mit dabei zu sein. Auch Manfred Hübner freute sich über die großartige Publikumsresonanz und schwärmte von seiner Gartenbahn. Nirgendwo sonst könne er im Sommer Eisenbahnfahren und Grillen zeitgleich genießen. "Wir pflegen dieses Hobby mit wachsender Begeisterung", sagte er ohne Übertreibung. Denn die komplette Familie sicherte drei Tage lang den Fahrdienst auf der mehrgleisigen und detailverliebt bestückten Anlage ab.

Wolfgang Kießling dankte derweil allen Ausstellern, aber auch allen Sponsoren und Mitstreitern für ihre Unterstützung zur Jubiläumsschau.

Bilder