Blankenburg (jmü) l Auf der Festwiese des ehemaligen Jahnsportplatzes hat der Circus Voyage unübersehbar seine Zelte aufgeschlagen. Ein junges und innovatives Team internationaler Spitzenartisten, Tierlehrer und Clowns, das sich nach eigenen Angaben innerhalb weniger Jahre in die Top Ten der deutschen Circusbetriebe katapultiert hat, präsentiert dort gleich zwei spektakuläre Shows - vereint in einem Programm.

Zum einen wird den Besuchern ein "Circus unter Wasser" geboten. So wird in der Manege ein 150 000 Liter Wasser fassendes Bassin aufgebaut, in dem die Geschichte der Meerjungfrau Alicia erzählt wird. "Perfekt in Szene gesetzt durch raffinierte Licht- und Soundeffekte, fantastische Hintergrundbilder auf einer 60 Quadratmeter großen Leinwand und eindrucksvolle Fontänenspiele", teilte der Circus mit. Im zweiten Teil nimmt er die Besucher mit auf eine Reise durch "die größte tierische Circusshow" mit den größten Landsäugetieren der Welt. Nach Angaben von Circus Voyage ist Alois Spindler der einzige Tierlehrer Europas, der Elefanten, Giraffen, Nashorn und Flusspferd in einer Circusmanege präsentiert und seinem Publikum diese gigantischen Tiere näherbringt. Gezeigt werden außerdem prachtvolle Pferde, Kamele, Lamas und Alpakas. Eine weitere Attraktion ist Nico in der Motorradkugel.

Das Gastspiel des Circus Voyage beginnt am heutigen Donnerstag mit der großen Premiere um 16 Uhr. Weitere Vorstellungen sind geplant am Freitag und Sonnabend, 13. und 14. März, jeweils um 16 und 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 15. März, um 11 und um 15 Uhr. Am Freitag ist der große Familientag mit ermäßigten Preisen.