Zahlen & Fakten

• Lernstatt Wernigerode

• Vorstand : Diether Schmegner ( Vorsitzender ), Ludwig Hoffmann, Andreas Schubert und Günter Mebert ( alle Stellvertreter ), Knut Ludwig ( Schatzmeister ), Stephan Neumann ( Schriftführer );

weitere Vereinsmitglieder : Frank Lehmann, Prof. Armin Willingmann und Rainer Schulz sowie Hochschule Harz, Teutloff und PSFU ;

• Beiträge : 30 Euro / Jahr bzw. 15 Euro ( ermäßigt );

• Kontakt : Diether Schmegner, Walther-Rathenau-Straße 20, Wernigerode.

Eine wichtige Hürde ist genommen. Die " Lernstatt Wernigerode " hat von der Stadtwerke-Stiftung 4000 Euro als Anschubfinanzierung bekommen. Außerdem wurden zur Spendenübergabe die ersten jungen Forscher im Vereinsdomizil begrüßt.

Wernigerode. Dem Stiftungsrat sei die Entscheidung nicht schwer gefallen, den erst kürzlich aus der Taufe gehobenen Verein mit einer Anschubfinanzierung von 4000 Euro zu unterstützen. Diesen Worten von Oberbürgermeister Peter Gaffert, der auch Vorsitzender der Stadtwerke-Stiftung ist, folgte die Scheckübergabe an die Vorstände der " Lernstatt Wernigerode ", Diether Schmegner und Ludwig Hoffmann. Gleichzeitig sicherte Gaffert der Initiative weitere Hilfe zu. " Neben der Hochbegabtenförderung, den Gymnasien und der Hochschule Harz passt die ‘ Lernstatt ‘ ausgezeichnet in die Bildungskette der Stadt und gesamten Region ", lobte Gaffert.

Für die beiden Initiatoren, die die Vereinsgründung mehrere Monate lang intensiv vorbereitet haben ( wir berichteten ), war die Spendenübergabe eine weitere wichtige Hürde. " Möge dieses Beispiel Schule machen ", sagte der ehemalige Teutloff-Chef Schmegner. Der Verein, der viele Mädchen und Jungen für Wissenschaft und Technik begeistern möchte, benötige dafür eine entsprechende Ausstattung und setze sehr auf die Zusammenarbeit mit Partnern. " Bislang war die Resonanz nur positiv ", so Ex-Oberbürgermeister Hoffmann und nannte als Beispiel die Unterstützung der Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode. Das städtische Unternehmen stellt der Lernstatt im Eckgebäude Markt- / Kanzleistraße moderne helle Räume zur Verfügung. Zur Spendenübergabe wurden hier auch schon die ersten jungen Forscher begrüßt. Schüler des Hauptmann-Gymnasiums, die sich in ihrer Freizeit mit der Programmierung von Lego-Robotern sowie mit Computertechnik beschäftigen, zeigten sich vom Vereinsdomizil begeistert. Gemeinsam mit ihren Betreuern, Regina Grohs und Jürgen Kuna, stellten sie kurz ihre Arbeit vor und nannten auch Möglichkeiten, die Lernstatt beim Aufbau zu unterstützen. Vom Engagement der Pädagogen begeistert, ließ Diether Schmegner nicht unerwähnt, dass alle Schulen und vor allen Firmen herzlich eingeladen sind, von der Lernstatt gemeinsam zu profitieren.