Wolmirstedt (kkl). "Es war wohl einer der spektakulärsten, wie auch emotionalsten Einsätze in diesem Jahr für die Ortsfeuerwehr", wie Dirk Bischoff, Chef der Wolmirstedter Kameraden, nach dem Einsatz betonte. Am Sonnabend gegen 15 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr durch die Leitstelle Börde zu ihrem 46. Einsatz in den vergangenen fünf Monaten gerufen.

Was war geschehen? Die Alarmmeldung zumindest verhieß nichts Gutes: In der Damaschkestraße in Wolmirstedt befindet sich ein kleiner Hund in sechs Meter Höhe auf einem Dach und droht abzustürzen.

Dirk Bischoff wusste aus trauriger Erfahrung noch sehr genau, dass in diesem Fall schnelles, aber vor allem umsichtiges Handeln zwingend notwendig war. Wie der erfahrene Feuerwehrmann berichtete, wurden bei der Alarmierung sofort Erinnerungen wach: "Vor Jahren hatten wir eine ähnliche Situation, nur hatte es damals der Hund nicht geschafft."

In diesem Fall hat der kleine Ausreißer aufmerksamen Bürgern seine glückliche Rettung zu verdanken. Sie hatten das Tier auf dem Dach gesichtet, die Gefahr erkannt, sofort richtig reagiert und die 112 angerufen. Während gleichzeitig weitere Nachbarn hinzukamen, Decken aufspannten, um im Fall der Fälle den Jack Russel aufzufangen. Wie der Hund aber letztlich aufs Dach gekommen war, konnte keiner erklären, denn die Eigentümer waren zum Zeitpunkt nicht im Haus.

Die Feuerwehr musste schnellstens reagieren. Die Technik wurde besetzt – mit Drehleiter, Tanklöschfahrzeug und Einsatzleitwagen rückten acht Kameraden aus. Rechtzeitig, denn der Hund saß noch zitternd und Hilfe ersuchend auf dem Dach. Schnell wurde die Drehleiter mit drei Kameraden in Stellung gebracht, zwei weitere sicherten auf der Straße den Gefahrenbereich ab, übernahmen die Decken, die im Notfall hätten als Sprungtuch herhalten müssen. Diese Sorge war glücklicherweise unbegründet. Nach 45 Minuten war der tierische Einsatz beendet, rückten die Kameraden wieder im Gerätehaus ein. Zuvor aber bedankte sich Stadtwehrleiter Dirk Bischoff, der den Einsatz leitete, bei den aufmerksamen Bürgern, lobte deren schnelles und umsichtiges Handeln.