Magdeburg l Aufgrund von Bauarbeiten müssen die Fahrgäste der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) ab kommenden Montag sich auf Einschränkungen einstellen. Zum einen fährt zwar alle 20 Minuten wieder jede zweite 10 zum Barleber See - dafür rollen die anderen Züge der Linie für eine Woche nicht wie derzeit gewohnt zur Wendeschleife Neue Neustadt an der Pettenkoferstraße, sondern ab Kastanienstraße zur Lerchenwuhne. Die zweite Einschränkung betrifft die Buslinie 59, die voraussichtlich für vier Monate ab ZOB nicht über den Ring in Richtung Stadtpark fährt, sondern durch die Innenstadt.

Grund für die Einschränkungen an der Wendeschleife in der Neuen Neustadt sind Arbeiten im Untergrund: Die Städtischen Werke Magdeburg (SWM) arbeiten an ihrem Netz, so dass Straßenbahnen hier nicht umkehren können.

Bahnumleitung gilt bis Freitag von 6 bis 18 Uhr


Da nun der notdürftig freigegebene Streckenabschnitt zwischen der Neuen Neustadt und dem Barleber See aufgrund der noch nicht behobenen Schäden an der dortigen Stromversorgung keinen dichten Straßenbahnverkehr verträgt, ist eine Weiterfahrt aller Straßenbahnen nach Rothensee und zum Barleber See in der Hauptverkehrszeit nicht möglich.

Damit ergibt sich die Situation, dass die Linie 10 zwischen Sudenburg und Kastanienstraße im gewohnten Zehn-Minuten-Takt fährt und sich an der Kastanienstraße teilt: Die Hälfte der Bahnen fährt über Kastanienstraße, Schöppensteg und Pettenkoferstraße die angestammte Strecke ins Gewerbegebiet Nord mit der Endhaltestelle Barleber See. Die andere Hälfte fährt durch den Nordteil der Lübecker Straße und biegt in die Ebendorfer Chaussee zur Wendeschleife der Linie 1 ab. Die Umleitung gilt, wie die Verkehrsbetriebe informieren, von Montag, 2. Juni, bis Freitag, 6. Juni, jeweils in der Zeit von etwa 6 bis 18 Uhr.

Nach dem Abschluss der Bauarbeiten seitens der Städtischen Werke wird die Linie 10 montags bis freitags wie bisher tagsüber alle zehn Minuten zur Neuen Neustadt fahren, und jede zweite Bahn fährt wie angekündigt weiter zum Barleber See, so dass hier ein 20-Minuten-Takt besteht.

Von den Einschränkungen der kommenden Woche nicht betroffen ist die Straßenbahnlinie 94, die im Nachtverkehr Sudenburg mit Innenstadt, Neustädter und Barleber See verbindet.

59er hält für vier Monate auf dem Willy-Brandt-Platz


Die Bauarbeiten auf dem Magdeburger Ring haben derweil für die kommenden Monate auch einen Einfluss auf das Netz der Verkehrsbetriebe: Wegen der Vollsperrung der Abfahrt Sudenburg auf der Schnellstraße kann die Buslinie 59 in Richtung Stadtpark nicht auf der gewohnten Strecke fahren.

Diese MVB-Busse müssen dann über den Hauptbahnhof und die Otto-von-Guericke-Straße fahren, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Magdeburger Verkehrsbetriebe.

Damit ergibt sich eine zusätzliche Haltestelle: Wie die Straßenbahnen der Linien 3 und 8 halten die Busse in dieser Fahrtrichtung an der Haltestelle Hauptbahnhof auf dem am Willy-Brandt-Platz. Die Haltestellen auf der der Otto-von-Guericke-Straße sind allerdings nicht als Zwischenstopp in Richtung Hasselbachplatz und zum Stadtpark vorgesehen. Und auch an den gewohnten Haltestellen Maybachstraße und Halberstädter Straße/Leipziger Straße entfallen aufgrund der Umleitung die Zwischenstopps in dieser Richtung. Die Gegenrichtung aus dem Stadtpark zum ZOB ist von der Umleitung nicht betroffen. Die Umleitung wird voraussichtlich vier Monate andauern, teilten die Verkehrsbetriebe mit.