Magdeburg (rs/ad) I Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend eine Spielothek am Sudenburger Bahnhof überfallen. Die beiden Täter betraten gegen 21.50 Uhr die Räume und bedrohten einen 61-jährigen Mitarbeiter mit einer Pistole. Anschließend räumten die Männer die Kasse leer und entkamen mit rund 1000 Euro. Verletzt wurde niemand.

In einer Mitteilung veröffentlichte die Polizei Magdeburg Details des Überfalls: Die beiden Unbekannten waren bei dem Überfall mit Tüchern maskiert. Drei Spielothek-Gäste wurden aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Ein Täter soll gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Ein zweiter Mann öffnete und durchsuchte die Geldkassetten hinter dem Tresen und entnahm daraus die Tageseinnahmen.

Noch bevor die Täter flüchteten, durchsuchten sie die am Boden liegenden Gäste nach Wertsachen und entwendeten die Geldbörse eines 42-Jährigen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die bisherigen Ermittlungen der Kripo sowie der Einsatz eines Fährtenhundes liefen ins Leere.

Einer der beiden Tatverdächtigen war mit einer auffälligen roten Kapuzenjacke mit weißer Aufschrift auf dem Rücken bekleidet. Gesucht werden Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391/546 17 40 bei der Polizei in Magdeburg zu melden.