Es war eine knappe Entscheidung und am Ende war sogar ein Stechen zwischen den Heißgetränken von Ralph Hedts Glühweintheke und dem "Singenden Elch" von Henry Jacob nötig. Die Jury - erstmals bestehend aus Glühweinhändlern des Marktes - machte es sich wahrlich nicht leicht, den leckersten Glühwein des Jahres auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt herauszuschmecken: 11 von 14 Anbietern hatten sich dem Wettbewerb gestellt. Juror Torsten Fraaß ("Der Mundschenk"): "Die Unterschiede sind nur in Nuancen herauszuschmecken." Und Juror Gunter Boos ("Boos Glühweintheke"): "Auf unserem Markt kann sich schon seit Jahren niemand erlauben, minderwertige Ware anzubieten." Und Ben Kirbach ("Magdeburger Glühweinhütte"): "Die Glühweinqualität in Magdeburg ist hervorragend." Dafür stehen die Glühweinhändler auch besonders früh auf. Beim "Mundschenk" wird an den Glühwein-Rezepturen bereits im September gebastelt. Gunter Boos würzt und schmeckt seine vorrangig italienischen Glühweine sogar schon im August: "Dann lasse ich ihn vier Wochen stehen, um ihn dann noch mal zu verkosten. Erst dann wird mit dem Hersteller die endgültige Rezeptur besprochen." Übrigens: Boos schmeckte sogar seinen eigenen Glühwein unter den elf Finalisten heraus, Respekt!

So knapp es diesmal auch zuging - am Ende konnte es nur einen Sieger geben. Und er hieß "Hedts Glühweinschenke". Der klassische Erzgebirge-Glühwein schmeckte den drei Glühweinhändlern und Besucherin Andrea Horn (sie war kurzfristig in die Jury kooptiert worden) am Ende einen kleinen Tick besser. Er besteht zur Hälfte aus Rotwein und zur anderen Hälfte aus verschiedenen Mehrfruchtweinen. Betreiber Ralph Hedt war stolz auf seinen ersten Sieg in der wichtigsten Disziplin des Magdeburger Weihnachtsmarktes: "Ich bin seit 15 Jahren mit einem Glühweinausschank dabei. Es ist ein tolles Gefühl, nach so vielen Jahren erstmals den Titel zu bekommen." Zur Preisverleihung am Donnerstagabend schickte er aus Termingründen Sohn Christopher. Er nahm das Siegerschild von Weihnachtsmarkt-Geschäftsführer Fred Raabe und SAW-Moderator Frank Wiedemann entgegen. Ab sofort ziert es die Hedtsche Glühweinhütte am Markteingang bei McDonalds.