Dessau-Roßlau (dpa) l Die Erzieherinnen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen wollen in der kommenden Woche weiter streiken. Trotz eines formalen Angebots der Arbeitgeber planen die Beschäftigten eine Fortsetzung der seit drei Wochen andauernden Streiks, wie Verdi-Fachbereichsleiterin Manuela Schmidt am Freitag sagte. Die Gewerkschaften GEW und Verdi wollten so lange weitermachen, bis ein annehmbares Tarifergebnis vorliege. Sie kämpfen für die bundesweit 240000 Beschäftigten für eine bessere Eingruppierung. Die Arbeitgeber lehnen eine pauschale Lösung als unbezahlbar ab.

Der Chef der kommunalen Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt, Detlev Lehmann, hatte am Donnerstag ein Ende der Streiks gefordert. Gleichzeitig kündigten Arbeitgeber und Gewerkschaften an, in der kommenden Woche in Spitzengesprächen miteinander reden zu wollen.

In der kommenden Woche sind in Dessau-Roßlau an allen Tagen Arbeitsniederlegungen geplant, sagte Verdi-Sprecher Uwe Henschke. Zudem kündigten die Gewerkschaften für Montag Streiks in Magdeburg an.