Burg (dapd/vs). Eine betrunkene 39-jährige Autofahrerin hat in Burg einen volltrunkenen Mann aus der Obhut der Polizei holen wollen. Der ein Jahr jüngere Mann war am Donnerstagabend mit 3,77 Promille gestoppt worden. Andere Autofahrer hatten sich über dessen langsame Fahrt gewundert und die Polizei alarmiert, wie ein Sprecher sagte. Daraufhin musste der 38-Jährige mit auf das Revier zur Blutabnahme. Um nach Hause zu kommen, bestellte er die 39-Jährige ins Revier. Allerdings war die Frau nicht nüchtern. Bei ihr ergab ein Test 1,31 Promille. Beide mussten das Revier zu Fuß verlassen.