Magdeburg l Das Unternehmen Ferchau Engineering GmbH sichert sich bereits zum zehnten Mal einen der sehr begehrten Ausstellerplätze und nutzt den effektiven direkten Informationsaustausch gern."Bei der Messe können wir kontinuierlich unsere Präsenz in der Region zeigen, Netzwerke zu Studierenden und Unternehmen bilden und unsere Bekanntheit erhöhen", erläutert Stefanie Ebel, Personalreferentin am Standort Magdeburg. Viele Studierende möchten auch nach Abschluss des Studiums der Region Magdeburg treu bleiben. Dies sei aber nur mit attraktiven Job-angeboten möglich, sagt sie weiter. Ferchau entwickelt in über 60 Standorten bundesweit Lösungen für Industrie-Unternehmen und ist einer der Aussteller auf der Kontaktmesse

Studenten, Absolventen und Berufseinsteiger können sich auf dem Unicampus bei über 100 namhaften regionalen, nationalen und internationalen Unternehmen vorstellen, erste Kontakte knüpfen und Bewerbungstipps bekommen. Zum ersten Mal kann die Firmenkontaktmesse dieses Jahr an zwei Tagen besucht werden. "Wir rechnen mit 4000 Besuchern", bestätigt Veranstalter Michael Kauert, zuständig für Messen und Transferveranstaltungen an der OVGU. An diesen beiden Tagen hoffen Ferchau und andere Aussteller besonders auf qualifizierte und motivierte Bewerber, die ihre Karriere in Magdeburg und Sachsen-Anhalt beginnen wollen. Personalreferentin Stefanie Ebel und Ansprechpartner der Firmenkontaktmesse Michael Kauert bekräftigten, wie wichtig der Kontakt zwischen Studierenden und Arbeitgebern ist. Die Messe dient ganz klar als Orientierung für den Berufseinstieg und hilft den Absolventen der Universität, Hemmungen und Ängste für eine Bewerbung im Anschluss abzubauen.