Für Zahnimplantate müssen Patienten erhebliche Leiden auf sich nehmen. In der Regel sind dies langwierige und schmerzhafte Prozeduren: Der Kiefer wird aufgeschnitten und künstliche Zahnwurzeln eingeschraubt. Nach einer solchen Behandlung dauert es Wochen, bevor man die neuen Zähne richtig belasten kann.

Mit einer neuen Implantationstechnik haben Kieferchirurgen der Firma dieses Verfahren jetzt erheblich vereinfacht. Mit Hilfe einer Computersimulation und einer passgenauen Bohrschablone dauert es nur noch eine knappe Stunde, bis die neuen Zähne sitzen. Geschnitten wird gar nicht mehr. Und schon wenige Minuten nach dem Eingriff kann der Patient sein Gebiss voll belasten.

In der RTL-Sendung Stern TV mit Günther Jauch konnte diese sanfte Behandlungsmethode während einer Live-OP miterlebt werden.

Als Experten stehen Dr.med.dent. Uwe Seidl sowie Michael Golunski vom Haldensleber Dentallabor für Fragen zur Verfügung.

Weitere Infos unter

Dr.med.dent. Uwe Seidl
Bahnhofstr. 16
39340 Haldensleben
Tel.03904/71131
www.dr-seidl.de

www.natuerlichezaehne.de