Magdeburg (vs) l Ein Kratzen im Hals, Schmerzen beim Schlucken und schließlich bleibt auch noch die Stimme weg. Jeder kennt diese Symptome. Aber was passiert eigentlich genau, wenn unsere Stimme versagt? Wieso geht manchmal die Heiserkeit schnell wieder vorbei und warum wird sie bei manchen Menschen chronisch. Was also tun, wenn die Stimme versagt? Um diese Frage geht es beim nächsten Medizinischen Sonntag in Magdeburg.

Ursachen für Stimmprobleme sind zumeist Infektionskrankheiten wie Erkältung, Bronchitis und Grippe. Der Ort der Stimmentstehung ist der Kehlkopf mit den Stimmlippen. Wenn die Stimmlippen entzündet sind, beispielsweise durch eine Erkältung, kann das dazu führen, dass sich die Stimme verschlechtert oder ganz weg ist.

Von Heiserkeit betroffen sind jedoch sehr häufig auch Personen, die viel und laut reden müssen. Und je größer die stimmliche Belastung durch Beruf oder Hobby, desto höher ist das Risiko an einer Stimmstörung zu erkranken. Etwa 80 Prozent aller Berufsgruppen setzen verbale Kommunikation als Arbeitsmittel ein. Außerdem hat sich die Kommunikationsdichte erhöht. Das bedeutet immer weniger Zeit, um sich stimmlich wieder zu erholen.

Doch es gibt auch ernsthafte Erkrankungen der Stimme mit organischer Ursache. Diese sind vielfältig und komplex. Sie können beispielsweise Folge von hormonellen oder traumatischen Störungen bis hin zu Tumoren des Kehlkopfes sein, die gegebenenfalls nur durch einen operativen Eingriff behandelt werden können. Früher hieß das dann bei bösartigen Tumoren im schlimmsten Fall: Kehlkopf raus, Stimme weg!

Über neue Wege zur Verbesserung und Erhaltung der stimmlichen Leistungsfähigkeit, derzeitige diagnostische Möglichkeiten und therapeutischen Verfahren bei der Behandlung von Stimmerkrankungen informieren die beiden Experten Prof. Dr. Christoph Arens und Dr. Susanne Voigt-Zimmermann von der Universitätsklinik für HNO-Heilkunde Magdeburg beim 114. Medizinischen Sonntag.

Der Medizinische Sonntag - eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Volksstimme, Urania und Universitätsklinikum Magdeburg - beginnt am 28. September 2014 um 10.30 Uhr und findet im Uni-Hörsaal 1, Gebäude 26 (Nähe Uni-Bibliothek) in der Pfälzer Straße statt. Der Eintritt ist frei.