Trotz ihrer 25 : 27 (10 : 16)-Niederlage gegen den Tabellendritten, den HSV Hamburg, bleiben die Handballer des SC Magdeburg weiter auf Platz vier der Tabelle. Bester Werfer der Elbestädter war gestern Abend vor 6019 Zuschauern in der Bördelandhalle von Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Rückraum-Kanonier Vasilakis, der achtmal ins Tor der Hansestädter traf. Auf unserem Bild nehmen die Magdeburger Bennet Wiegert (links) und Steffen Coßbau Hamburgs Stefan Schröder in die Zange.