Großkoschen/Lostau (mwu).

In der schwierigsten Phase beweisen sie Stärke: Die Lostauer Radballer haben in der 2. Bundesliga endgültig in die Erfolgsspur gefunden. Ohne den immer noch verletzten Nicky Rogge errangen Rüdiger Czarnetzki und Ersatzmann Denny Schwiesau am dritten Spieltag in Großkoschen (Brandenburg) sieben Punkte und verschafften sich auf Rang neun liegend etwas Luft im Abstiegskampf.

In den vier Partien gegen die Teams der Gruppe II beziehungsweise der eigenen Gruppe III hieß der Auftaktgegner Post SV Magdeburg. Die Landeshauptstädter gingen mit 1:0 in Führung. Aber den Lostauern gelang durch eine verwandelte Ecke sofort der Ausgleich. Nachdem die Lostauer drei Großchancen nicht nutzen konnten, stand es zur Pause 2:2. In der zweiten Halbzeit errangen Czarnetzki/Schwiesau eine schnelle 4:2-Führung. Diese wurde durch eine unkontrollierte Spielweise wieder hergeschenkt. Den Mannen aus Magdeburg gelang noch mit dem Schlusspfiff der 4:4-Ausgleich.

Im zweiten Duell besiegten Czarnetzki/Schwiesau die dritte Mannschaft der Gastgeber mit 6:4. Auch die zweite Mannschaft aus Großkoschen wurde von den Lostauern nach einem harten Kampf mit 5:3 besiegt. In dieser Begegnung wurde Denny Schwiesau von einem Ball aus drei Metern Entfernung so hart am Kopf getroffen, dass die Partie für zehn Minuten unterbrochen werden musste. Er konnte das Spiel dann aber zu Ende bringen.

Im letzten Spiel des Tages trafen die Lostauer auf Spitzenreiter Cottbus, der bis zur Pause eine 4:0-Führung herausspielte. Im zweiten Abschnitt war nur noch wenig von der Verletzung Schwiesaus zu spüren. Lostau spielte frech auf und verkürzte den Rückstand noch auf 4:5.

Mit diesen sieben Punkten verbesserten sich die Lostauer um einen Platz in der Bundesliga-Tabelle (9.).

Am Sonnabend wurden die Landesmeisterschaften der Jugend in Zeitz ausgetragen. Hier belegten die Lostauer Max von Dombrowski/Max Weymann den fünften Platz. Zudem errangen die Lostauer Max Kreye/Joshua Voß bei den Landesmeisterschaften der Junioren in Sangerhausen ebenfalls den fünften Platz.