Nedlitz ( rre ). In einem weiteren Heimspiel der Fußball-Kreisoberliga bezwang der Nedlitzer SV Germania am Sonnabend den SV Ihelburg / Parchau mit 5 : 1 ( 3 : 0 ) und setzte damit seine Siegesserie fort.

Schon die ersten Minuten waren überaus ereignisreich. Die Nedlitzer verpassten mit einem Pfostenschuss von Stridde nur knapp die Führung ( 3. ). Aber schon in der elften Minute war es dann soweit : Einen Schuss von Stridde parierte der Torwart zwar noch gut, doch Hartmann nutzte die unfreiwillige Vorlage und es stand 1 : 0. Nachdem der Schlussmann der Gäste einige Male gut reagiert hatte, war auch er in der 24. Minute chancenlos. Nach einer Flanke von Reinhardt köpfte Stridde zum 2 : 0 ein. Zehn Minuten später folgte das 3 : 0. Wieder war es Hartmann, der nach einem guten Spielzug für die Germania traf.

Nachdem Nedlitz die erste Halbzeit fast vollständig bestimmt hatte, bot sich im zweiten Durchgang ein anderes Bild. Die Ihleburger kamen besser ins Spiel. Nedlitz ‘ Schlussmann Raabe musste mehrfach eingreifen. Das Tor der Gäste fiel allerdings erst eine Viertelstunde vor Schluss durch einen Freistoß. Alle Hoffnungen der Ihelburger, noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, zerstörte Stürmer Fähse in der 86. Minute. Einen ansehnlichen Alleingang schloss er zum 4 : 1 ab. Das letzte Tor kurz vor dem Abpfi ff ging noch einmal auf das Konto von Stürmer Stridde.

Germania Nedlitz : Raabe – Schäfer ( 82. Kays ), Reinhardt, Richter, Duckstein, Hartmann, Hanke, Sternsdorf, Stridde, Fähse, Kloska

SV Ihleburg / Parchen : Leidokat – Wegner, Kraneiß, Thurau, A. Seipold, Böhnke, Hudert, Nordlaus, Ebert, Endert, Ch. Seipold