Burg ( okr ). Für die Anhänger des Burger BC ist derzeit ein Besuch im Stadion am Flickschupark lohnenswert. Am Sonnabend stellte die Mannschaft einmal mehr ihre geballte Offensivstärke unter Beweis und bezwang den Post SV Stendal in der Fußball-Landesklasse 1 mit 7 : 0 ( 4 : 0 ).

" Es war für uns und die Fans sicherlich ein unterhaltsamer Nachmittag ", sagte BBC-Trainer Paul Hernold. So sehr er sich auch über das " Schützenfest " seiner Elf freute, wusste er es richtig einzuordnen. " Stendal war offenbar stark ersatzgeschwächt und hat nicht annähernd die Leistung aus dem Hinspiel abgerufen. " Gleichwohl soll damit die Leistung des BBC nicht geschmälert werden. Im Gegenteil : Der Aufsteiger zeigte über 90 Minuten ein attraktives Angriffsspiel und ließ diesmal auch in der Abwehr nichts zu.

Die Gastgeber übten von Beginn an Druck aus. Während Steven Peseke nach vier Minuten zweimal scheiterte, machte es kurz darauf Karsten Lindner besser und erzielte mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze das 1 : 0 ( 13. ). Er und Hendrik Schäfer verdienten sich für ihr umsichtiges Spiel Bestnoten. Damit war der Torreigen eröffnet. Stürmer Bill Jentsch, der den verhinderten Sandro Becker gut vertrat, erzielte in der 18. Minute das 2 : 0. Zwei Minuten später wurde Peseke im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte der wiedergenesene Christoph Wernecke zum 3 : 0. Steven Peseke stellte schließlich den 4 : 0-Halbzeitstand her.

In der Pause ermahnte der Trainer seine Mannschaft, konzentriert weiter zu spielen, " hatte ich doch noch den Verlauf vom Hinspiel im Hinterkopf ", sagte Paul Hernold. Diesmal blieb jedoch eine Aufholjagd der Altmärker aus, Stefan Vocks im BBC-Tor sollte auch in der zweiten Halbzeit beschäftigungslos bleiben.

Die Burger spielten weiter kontrolliert und taktisch diszipliniert nach vorne und zwangen die zweitschwächste Abwehr der Liga zu Fehlern. Verteidiger Sebastian Schmidt blieb es vorbehalten, im Nachschuss auf 5 : 0 zu erhöhen ( 56. ). Zu diesem Zeitpunkt war die Partie längst entschieden. In der Schlussphase schraubte Steven Peseke nach Einzelaktionen mit zwei Treffern ( 80 ., 82. ) das Endergebnis auf 7 : 0.

Mit dem Kantersieg verbesserte sich der Burger BC auf den fünften Tabellenplatz der Staffel 1 und hat damit nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Da auch zur Spitze hin der Abstand zu groß ist, kann die Mannschaft den verbleibenden Saisonspielen gelassen entgegen blicken und damit seinen Fans weiterhin unterhaltsame Fußball-Nachmittage bescheren.