Biederitz ( ihe ). Im zweiten Heimspiel in Folge empfangen die Verbandsligahandballer des SV Eiche 05 Biederitz ( 3 ., 10 : 4 Zähler ) am Sonnabend um 16. 30 Uhr den Magdeburger SV 90 ( 8 ., 6 : 8 ). Mit dem fünften Erfolg vor eigenem Publikum soll der Anschluss an das Spitzenduo HV Wernigerode / Wacker Westeregeln ( beide 12 : 2 ) gehalten werden.

" Es ist ja zum Glück wieder ein Heimspiel ", meinte der Biederitzer Coach Stefan Quensell im Hinblick auf die nächste Aufgabe. In der Tat zeigen die Biederitzer auf eigener Platte ein stabiles Gesicht. Auch gegen die Altmärker brannte beim 40 : 31 nichts an, obwohl Quensell die vielen Gegentore nicht schmeckten.

Jetzt gastiert mit dem MSV 90 ein Team in Biederitz, das in die Erfolgsspur zurückgekehrt ist. Dem 29 : 21 gegen Solpke ließen die Lemsdorfer ein überraschendes 30 : 23 beim HV Ilsenburg folgen. " Der MSV hat sein Gesicht zum Vorjahr gewaltig verändert. Den zahlreichen Neuen inklusive Trainer Harry Jahns vom Absteiger TuS Magdeburg folgten viele Abgänge, die es zu kompensieren galt. Jetzt scheint sich das Team gefunden zu haben ", sagte der Biederitzer Schlussmann Michel Meyer.

" Wir wollen, egal gegen wen, unsere Heimspiele gewinnen. Unsere Quote im Angriff ist in Ordnung, aber in der Deckung müssen wir bis zum Ende konzentriert bleiben ", so Quensell.