Bohle-Kegeln l Jerichow (khm/bjr) Im Punktspiel der Landesliga, Staffel III, empfing der SV Lok Jerichow am Sonnabend den TuS Morsleben. Zum Start in die Rückrunde wolten die Lok-Kegler unbedingt einen vollen Erfolg und dieser gelang. Beim 3:0 (52:28; 5027:4777) blieben die Punkte auf der Heimbahn.

Als erster Jerichower ging Heinz Gralow auf die Bahn. Nach 120 Wurf stand ein Plus von 65 Holz auf der Habenseite. Günter Blume startete als Nächster. Erneut lag der Lok-Starter mit dem besseren Ergebnis vorn und der Vorsprung wurde auf 82 Holz ausgebaut. Anschließend startete Frank Köppe und ließ gegenüber seinem Kontrahenten vier Holz liegen. Heinz Seidel, über Wochen mit gleichbleibend guten Ergebnissen, war es nun vorbehalten, den Vorsprung weiter auszubauen. Seine 855 Holz waren nicht nur die Tagesbestleistung, sondern auch Vorentscheidung. So vergrößerte Seidel den Vorsprung auf 147 Holz. Peter Janich als vorletzter Starter fügte 827 Holz zum Mannschaftsergebnis bei. Frank Gralow band als Schlussstarter den Sack zu und war seinem Gegner deutlich überlegen. Weitere 108 Holz kamen auf das Lok-Konto hinzu, ebenso der 3:0-Sieg und wichtige drei Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Lok Jerichow: H. Gralow (853; 11), Blume (847; 10), Köppe (809; 4), Seidel (855; 12); Janich (827; 6), F. Gralow (836; 9)

TuS Morsleben: Siedenbrot (788; 3), Bösche (830; 7), Rademacher (813; 5), Illner (728; 1), Werner (832; 8), Bierstedt (786; 2)