Im Duell der Tabellennachbarn hat der SSV Samswegen gegen den Oscherslebener SC II verloren. Am 16. Spieltag der Bördeoberliga gab es eine 0:1-Niederlage. Den Siegtreffer erzielte Sebastian Huth mit einem Elfmeter.

Samswegen l Nach der knappen 0:1-Niederlage vom ersten Spieltag aus Sicht des OSC II, war es dieses Mal der SSV, der mit dem gleichen Ergebnis verlor. Die Gäste bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen und drängten die Hausherren tief in die eigene Hälfte. Allerdings standen die Gastgeber gut sortiert und ließen kaum Chancen zu. Wenn es einmal gefährlich wurde, dann höchstens durch Standardsituationen. In den ersten zehn Minuten waren die Oscherslebener bei zwei Eckbällen gefährlich. Anschließend verflachte das Spiel wieder etwas. Erst kurz vor der Halbzeit kam noch einmal etwas Bewegung in die Partie. In der 40. Spielminute kam der OSC II mit einem Angriff über die rechte Seite, brachte den Ball nach innen auf Sebastian Huth, doch Gino Lemke klärte für den bereits geschlagenen Torhüter Ricardo Sarpe. Eine Minute vor dem Pausenpfiff war es dann erneut Huth, der eine Großchance zur Führung auf dem Fuß hatte. Nach einem Fehler in der Samsweger Hintermannschaft ging er frei auf das Tor zu, scheiterte allerdings am starken Schlussmann Sarpe.

Im zweiten Durchgang fiel es auch den Gästen zunehmend schwerer, sich gute Möglichkeiten zu erspielen. Das Geschehen fand dennoch überwiegend in der Hälfte des SSV statt. In der 68. Minute zeigte Schiedsrichter Sven Schottenhamel, der ein Foul von Christian Bühnemann erkannte, auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Huth sicher in die Ecke und brachte den OSC II so mit 1:0 in Führung. Samswegen machte danach immer mehr auf und versuchte, den Ausgleich zu erzielen, allerdings kam es zu keinen größeren Chancen mehr. Die beste Möglichkeit hatte noch Christian Denecke in der Nachspielzeit, allerdings verfehlte sein Schuss das Tor. So endete das Spiel mit einem 1:0-Erfolg für die Gäste, die damit den Vorsprung auf den SSV auf vier Punkte ausbauen. Der SSV wurde an diesem Tag für seine couragierte Leistung nicht mit einem Punkt belohnt, der verdient gewesen wäre.

SSV Samswegen: Sarpe - Koslowski, Kleinau, Belwe, Brandt, Eichel, Bühnemann, Lemke, Pape, Denecke, Briesemeister (78. Tümler).

Oscherslebener SC II: Rütze - Schmidt (89. Hübner), Hoffmann, Dolle, Rasch, Westphal, Breier, Wenzel (80. Paulinski), Timpe, Paetzel (62. Winterberg), Huth.

Torfolge: 0:1 Huth (64. FE).