Stendal l Der Rossauer SV II hat in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord bei Kickers Seehausen II 1:0 gewonnen. Germania Klietz II siegte im Nachbarschaftsderby beim SV Hohengöhren 2:1. Auch im dritten Match gab es einen Auswärtssieg. Der SV Krüden/Groß Garz III war 5:3 in Werben erfolgreich.

Kickers Seehausen II - Rossauer SV II 0:1 (0:0). Rossau hatte den besseren Start, ließ einige Möglichkeiten aus. Seehausen kam nach einer halben Stunde besser in Schwung. Zur Pause blieb es aber torlos. Nach dem Wechsel hatten die Hausherren ihre beste Phase, nutzten dies aber nicht, um in Front zu gehen. Nach 78 Minuten bekam Rossau einen Elfmeter zu gesprochen. Doch Daniel Köppe scheiterte an Andy Neuhäuser. Als sich schon alle fast mit dem torlosen Remis abgefunden hatten, gab es noch das Siegtor für die Gäste. Gordon Feder war der goldene Torschütze.

Tor: 0:1 Gordon Feder (87.).

Besonderes Vorkommnis: Andy Neuhäuser (Seehausen II) hält Elfmeter von Daniel Köppe.

SV Hohengöhren - Germania Klietz II 1:2 (0:0). Der erste Durchgang war geprägt vom Auslassen etlicher Gelegenheiten auf beiden Seiten. Auch in Hälfte zwei setzte sich dies zunächst fort. Nach einer Stunde markierte Mark Secker das 1:0 für Hohengöhren. Klietz II bewies aber Moral. Peter Menzel netzte nach 75 Minuten zum 1:1. Schließlich ließ Florian Hochheim die Germania Reserve noch jubeln.

Torfolge: 1:0 Mark Seecker (60.), 1:1 Peter Menzel ((75.), 1:2 Florian Hochheim (85.).

Rot-Weiß Werben - SV Krüden/Groß Garz III 3:5 (1:0). Nach so einem torreichen Spiel sah es vor der Pause nicht aus. Es gab auf beiden Seiten zwar etliche Chancen. Erst einen groben Fehler der Gäste nutzte Sven Deuschle zum 1:0. Mit Beginn der zweiten Halbzeit war die Spielvereinigung sofort da. Gleich gab es einen Elfmeter für die SV, den Robert Krogull zum 1:1 versenkte. Ronny Laubstein wusch scharf nach und brachte den Gast in Front. Kurz darauf erhielt auch Werben einen Elfer, den Lennart Trösken zum 2:2 nutzte.

Knackpunkt war schließlich das 3:2 für Krüden/Groß Garz III durch Robert Krogull. Werben wollte zuvor ein Foul gesehen haben und reklamierte noch. Die Gäste nutzten dies aus. Nach dem 4:2 von Laubstein verkürzte RWW nochmals. Witte machte alles klar.

Torfolge: 1:0 Sven Deuschle (30.), 1:1 Robert Krogull (46./FE), 1:2 Ronny Laubstein (48.), 2:2 Lennart Trösken (55./FE), 2:3 Robert Krogull (63.), 2:4 Ronny Laubstein (77.), 3:4 Sven Ludwig (86.), 3:5 Stefan Witte 88.).