Magdeburg ( hja ). Bereits zum 20. Mal veranstaltete die HSG Menden-Lendringsen ihren traditionellen Sauerland-Cup im Handball. Nach zweijähriger Pause nahm auch wieder die AJugend des SCM am Turnier teil, stellte sich den deutschen Spitzenteams und holte sich den insgesamt achten Turniersieg.

Bereits in der Vorrunde zeigten die Magdeburger gute Leistungen, setzten sich gegen die JSG Solingen ( 15 : 11 ), den TV Hüttenberg ( 16 : 9 ), GWD Minden ( 16 : 9 ) und den OSC Dortmund ( 15 : 14 ) durch und holten sich ungeschlagen den Gruppensieg.

In der Zwischenrunde traf der SC Magdeburg erneut auf die JSG Solingen, hatte auch hier mit 18 : 9 keine Mühe. Im zweiten Spiel konnte auch der VfL Fredenbeck den SCM nicht stoppen. Am Ende verloren die Fredenbecker mit 11 : 15. Im Viertelfinale war die DHfK Leipzig Gegner. Bis 6 : 6 ( 14. ) konnten die Sachsen hoffen. Doch vier Tore in Folge brachten den SCM die 12 : 8-Führung, welche bis zum 15 : 8-Endstand weiter ausgebaut wurde.

Im Halbfinale war wieder die GWD Minden der Spielpartner. Auch dieser zweite Vergleich sah mit dem SCM ( 11 : 6 ) einen sicheren Sieger. Im Endspiel trafen die Magdeburger auf die TSG Friesenheim. Über den 4 : 0-Zwischenstand zogen die Elbestädter vorentscheidend auf 11 : 6 davon. So war am Ende die Freude über den Turniersieg groß.

SCM : Balster, Weber, Storbeck – Drude 18, Wolff 17, Märtner 13, Musche 28, M. Gerlich 4, Doller 6, Meschke 18, Schuldes 3, Schmidt 5, Weber 20.